Menü

Herwig-Maria Stark

Herwig-Maria Stark

 

Herwig Maria Stark begann seine Ausbildung als Designer in Wien, ging dann nach Italien an die Accademia di Moda in Florenz. Nach einigen erfolgreichen Jahren als Mode- und Kostümdesigner, wandte er sich dem Studium der Malerei zu. Er studierte u.a. bei Irina Nakhova und die Technik der Alten Meister in Florenz. Seine Erkenntnisse, gepaart durch Erlebnisse in fremden Kulturkreisen bereicherten und erweiterten seine Vision von Kunst, die seinen persönlichen und unverwechselbaren Stil prägen.
In seinen expressionistischen Bildern erforscht er das Innenleben des Menschen. Die Intensität des Ausdrucks, der Kommunikation und psychologische Introspektion inneren Unbehagens ist durch seine zahlreichen Portraits manifestiert.

 

Herwig Maria Stark portraitiert eine Welt der Illusionen, der ruhelosen Seelen, stark, zerbrechlich, verzweifelt und allein. Mit großem Einfühlungsvermögen, Weisheit und Geschick eines Künstlers und unbestrittenem Talent wird das Innenleben der Menschheit manifestiert.

 

Seine Arbeiten wurden in den letzten Jahren mehrmals international ausgezeichnet und befinden sich in einigen öffentlichen Sammlungen, wie der Paul Getty Foundation, der Trierenberg Art Foundation dem Van Abbe Museum, dem Museo MAGMA oder der Jan Kossen Foundation. Er ist Mitglied des Concilio Europeo dell’ Arte (Venedig/Paris)

Herwig Maria Stark has a habit of pointing out the trigger points of our western society. With a cynical brushstroke, he captures the indifferent helplessness that constant overload and draining emptiness leave in people.

 

The constant pursuit of “THE way of life” comes with a prize and leaves the modern social being alone with their inner conflicts and outer decadence. Restless souls in a world of illusions: strong but fragile, demanding but vulgar, smart but desperate, fun-loving but burned out, ambitious but lonely.

 

His works manifest the chronic identity crisis of a white, capitalist society, stressed by aimlessness and lack of imagination. The immortal heroes of bourgeois worlds are always present: our role models, decals, clichés, pin-ups, all dusty, battered, strained—small visions that shine in new splendor.

 

 

HERWIG MARIA STARK
geboren in Salzburg/Österreich

 

AUSBILDUNG

1985 – 1989 Modeschule der Stadt Wien im Schloß Hetzendorf, Wien, Österreich

1989 – 1990 A.I. M. Accademia Italiana Moda Florence, Italien

2000 – Studium der Malerei, Irina Nakhova (bildende Künstlerin), New York

2002 – Studium der Malerei an der Akademie der bildenden Künste, Professor Franz Graf, Wien, Österreich
2007 – Studium der „Altmeisterlichen Techniken“, „Faber Castell Akademie“ Nürnberg, Deutschland

2009 – Studium der „Altmeisterlichen Techniken der Italienischen Meister” Academy of Art, Angel Ramiro Sanchez (bildender Künstler), Florenz, Italien

 

AUSZEICHNUNGEN

2017 – Finalist PREMIO MARCHIONNI 2017, Sardinien, Italien

2014 – IBAM 2014 Award, Nina Torres Fine Art, Miami, USA

2009 – ART ON WEB 2008/2009 COMPETITION, das Bild „THE DOLL“ wurde von der Jury des Concilio Europeo dell’Arte mit dem ersten Preis für Malerei ausgezeichnet, Venedig, Italien

2006 – 2. Preis für Malerei, BIENNALE AUSTRIA 2006, Hüttenberg, Österreich

2005 – “Premio Lorenzo Il Magnifico“, Città di Firenze award; Biennale Internazionale dell‘ Arte Contemporanea di Firenze 2005″, Florenz, Italien

1996 – Staatspreis für „Beste Herrenkollektion 1996“. Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Wien, Österreich

1990 – International Designdiploma, Accademia Italiana Moda Firenze, Florenz, Italien

 

MITGLIEDSCHAFTEN

CONCILIO EUROPEO DELL’ARTE – Venedig, Italien

UNIONE CATOLICA ARTISTI ITALIANI – Italien

BIENNALE AUSTRIA – Verein zur Förderung zeitgenössischer KünstlerInnen, Wien, Österreich

 

ÖFFENTLICHE SAMMLUNGEN

MUSEO MAGMMA, Villacidro, Sardinien, Italien
JAN KOSSEN FOUNDATION, New York – Venedig – Shanghai
FONDAZIONE OPERA CAMPANA DEI CADUTI, Rovereto, Italien
VAN ABBE MUSEUM, Eindhoven, Niederlande
PAUL GETTY FOUNDATION, Siena, Italien
TRIERENBERG ART, Traun, Österreich

 

PRIVATE SAMMLUNGEN

William Braemer, USA
Nina Torres, USA
Alexander, Graf von Aichelburg, Österreich
Roubal private collection, Österreich

 

AUSSTELLUNGEN (Auswahl)

2023 – NOE ART- EDLE OBERFLÄCHEN
29.04.–21.05.2023: Dorfmuseum Roiten, Rappottenstein
07.05.–04.06.2023: Galerie im Lindenhof, Raabs an der Thaya
01.07.–06.08.2023: LANGENZERSDORF MUSEUM, Langenzersdorf
12.08.–14.09.2023: FeRRUM – welt des eisens, Ybbsitz
23.09.–08.10.2023: Haus der Kunst, Baden
16.10.–27.10.2023: Rathaus, Scheibbs

 

2022 – MIAMI RIVER ARTFAIR, Nina Torres Fine Art – Miami, USA

 

2021 – ANOTHER DAY IN PARADISE, Spazio SV, Scoletta di San Zaccaria – Venice, Italy

 

2020 -“REVOLUTION! – Blumen im Frühling” – Galerie Art Pool Wien, Wien, Österreich

 

2019 – Halle E, MQ Wien, Österreich (Einzelausstellung)
2019 – “CROSSING BORDERS” – Blauer Salon, Wien, Österreich

 

2018 – Halle E, MQ Wien, Österreich (Einzelausstellung)
2018 – Kunstsalon 5, Starnberg, Deutschland
2018 – Il Salone dell’Arte, Triest, Italien
2018 – TRIENNALE D’ARTE VENEZIA 2018, Palazzo Albrizzi – Capello, Venezia, Italien
2018 – Galerie G18 Dortmund, Deutschland
2018 – Ausstellungsraum, Wien, Österreich

 

2017 – “AUFBREZELT IS'” – Ausstellungsraum Wien, Österreich
2017 – MUSEO MAGMMA, Sardinien, Italien
2017 – Galerija AB, Maglaj, Bosnien – Herzegowina
2017 – ARTBOXPROJECT BASEL 1.0, Basel, Schweiz

 

2016 – STAR(K) pop up, Ausstellungsraum, Wien, Österreich (Einzelausstellung)
2016 – BA CONTEMPORARY 2016, Ausstellungsraum, Wien, Österreich
2016 – Centro d’Arte San Vidal, Venedig, Italien
2016 – JanKossen Contemporary, New York City, USA
2016 – Galeria IN PARADISO, Venezia, Italien
2016 – Galerie am Färberbach, Steinbach an der Steyr, Österreich
2016 – ARTe Sindelfingen, Deutschland
2016 – Art Fusion Galleries, Miami, USA

 

2015 – Art Fusion Galleries, Miami, USA
2015 – NINA TORRES FINE ART, Miami, USA (Einzelausstellung)
2015 – VERNICE ART FAIR, Forli, Italien

2014 – MIAMI RIVER ART FAIR 2014, Miami, USA
2014 – Dray Walk Gallery, London, GB
2014 – Galerie am Stubentor, Wien, Österreich

 

2013 – MIAMI RIVER ART FAIR, Miami, USA
2013 – Fondazione Opera Campana dei Caduti, Rovereto, Italien
2013 – ARTSociates, Lawangwangi Creative Space, Bandung, Indonesien
2013 – ART MONACO 2013, GRIMALDI FORUM, Monte Carlo, Monaco
2013 – Kleine Galerie der Stadt Bozen, Italien